Ratgeber für den Start in die Klinik

Informationen, Tipps und Links 

Was erwartet mich im PJ? Studium erfolgreich beendet – was nun? Wie lese ich meinen ersten Lohnzettel?
Wir haben wichtige Hinweise zusammengestellt, die dir bei der Planung der weiteren Stationen im Studium und während der Weiterbildung helfen.

Alternative Berufsfelder

Wer Medizin studiert, wird später einmal Arzt in einer Klinik oder in einer Praxis – für die meisten Studierenden des Fachs Medizin liegt das auf der Hand. Jedoch hat der Anteil der Mediziner, die in ein alternatives Berufsfeld abwandern, in den letzten Jahren kräftig zugenommen. Welche Möglichkeiten es gibt? Hier erfährst du mehr.

Wichtige Privatversicherungen

Mediziner haben beruflich mit großer Verantwortung und dem Eingehen von gewissen Risiken zu tun. Welche privaten Versicherungen ihr daher zusätzlich abschließen und von welchen ihr gehört haben solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Die Gehaltsabrechnung

Die Angaben auf einem Lohnzettel können verwirrend sein. An einem allgemeinen Muster möchten wir etwas Licht ins Dunkel bringen.

Arbeitszeitmodelle in der Klinik

Wie sind die Arbeitsbedingungen medizinischer Berufe in Deutschland geregelt? Verschiedene Dienstmodelle und Schichtsysteme im Überblick.

Understanding Approbation

Moving to Germany can be hard enough without having to navigate acceptance of your medical degree. But don’t fret we are here to help! Here we give you a quick overview of the requirements and procedures that will help you on your way to your new German medical career.

Die Promotion

Promotionen sind in Deutschland und der Schweiz im Gegensatz zu Österreich nicht obligat, um als Arzt zu praktizieren. Doch scheint es zum Studium dazuzugehören. Ungefähr zwei Drittel aller berufstätigen Ärzte haben einen Doktortitel. Welche Möglichkeiten gibts es? Und was musst Du beachten? Ein kleiner Leitfaden.

Famulatur

Die Famulatur ist ein Praktikum, in dem man als Medizinstudent praktische Erfahrungen im Krankenhaus oder einer Praxis erlangen soll.

Praktisches Jahr

Das letzte Ausbildungsjahr im Medizinstudium dient der Vertiefung und Anwendung des erlangten Wissens sowie der Aneignung praktischer Fähigkeiten am Patienten unter ärztlicher Anleitung und Aufsicht.

Approbation

Für die Tätigkeit als Arzt/Ärztin ist in Deutschland eine staatliche Zulassung zur Ausübung des Berufs erforderlich – die Approbation.

Assistenzarztzeit

Sobald man die Approbation erhalten hat, kann man sich um eine Assistenzarztstelle bewerben. Damit beginnt die ärztliche Weiterbildung – die Ausbildung zum Facharzt. Sie dauert je nach Fachgebiet mindestens 5 Jahre.

Bewerbung

Deine (erste) Bewerbung als Arzt/Ärztin steht an und dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten. Hier findest du Anleitungen und Musterbeispiele.

Arbeitsvertrag

Im Arbeitsvertrag sind die Bedingungen deiner Anstellung geregelt, im Tarifvertrag dein Gehalt. Hier findest du neben Informationen zu Tarifverträgen auch Fachbegriffe wie “Opt-Out”, Entgeltumwandlung, Gehaltsstufen und Entgeltgruppen erklärt.

Aufgaben im PJ, in der Famulatur

“Hier, Student XY, mach das doch mal schnell” – hast du das auch schon gehört? Aber welche Aufgaben darfst du im PJ oder in der Famulatur rechtlich gesehen übernehmen?

Aufgaben delegieren an Studierende

Was genau darfst du als Arzt/Ärztin für Aufgaben an Studierende übertragen? Was ist rechtlich geregelt, wie solltest du versichert sein und wer haftet?

Unser Ratgeber befindet sich aktuell noch im Aufbau.

Nach und nach werden wir noch viele Informationen ergänzen. Du kannst uns gern offene Fragen oder nützliche Links zusenden an: steigbuegel@amboss.com.